Weihnachtszeit - Einsamkeit

Veröffentlicht auf von Methusalem

Die Weihnachtszeit spaltet die Menschheit - da gibt es Leute, die sich darauf freuen, die am Heiligabend im Kreis der Familie feiern, Geschenke verteilen und empfangen. Und andere, die mit diesem Fest nichts anfangen können, froh sind, wenn es vorbei ist. Weihnachtszeit ist Rückfallzeit für Abhängige, die Zeit trüber Stimmungen für Einsame. Weihnachtszeit ist auch eine Zeit kritischer Betrachtung, in der Konsum und Kommerz, Oberflächlichkeit und Maskierungen aller Art dem Einkaufsrummel eine nicht nur festliche Komponente verleihen. Weihnachten ist, nüchtern betrachtet, nicht nur ein Fest der Freude, sondern für manche eben mehr eine Zeit der Traurigkeit, in der das Stehen jenseits der gesellschaftlichen Normalität zu einer kaum auszuhaltenden Qual werden kann. Und so wünscht man sich dann mancherorts "erträgliche Weihnachten".

Wie also wird Weihnachten erträglich für die "Besitzer eines einsamen Herzens"?


 




Diese Seite bookmarken Seite bookmarken

Veröffentlicht in Gefühle

Kommentiere diesen Post

Winfried Schley 12/22/2008 17:19

Wie also wird Weihnachten erträglich für die "Besitzer eines einsamen Herzens"? Vielleicht durch den Besuch eines Weihnachtsgottesdienstes? Es kostet nur ein bisschen Überwindung und ist durchaus einen Versuch wert. Schließlich hat man  nichts zu verlieren.

Methusalem 12/22/2008 19:22


Ist ne Idee...